Aktion „Wir sagen ‚Nein‘!“

von Schulgemeinschaft

Verkehrsunterricht in den ersten Klassen – zwei lehrreiche Stunden mit den Polizisten

Im ersten Teil, welcher im Klassenraum stattfand, konnten die Schüler mit Unterstützung der Polizisten zunächst zwei interessanten Fragen nachgehen:

  1. Welche Kleidung trägt ein Polizist?
  2. Wie kann ich ohne Ampel oder Fußgängerüberweg die Fahrbahn sicher überqueren ?

Die Schüler übten im Klassenraum den Spruch: „Wir schauen erst nach links, dann nach rechts und noch einmal nach links.“ Wo ist denn bloß noch mal schnell links? Die Polizisten zeigten dazu einen Händetrick, welchen sich alle schnell merken konnten.

Dann ging es raus auf die Straße und jedes Kind übte das richtige Überqueren der Fahrbahn. Ganz zur Freude der Passanten, denn unsere Schüler hatten gleich Publikum. Eine kleine Kindergruppe schaute uns zu und alle Schüler überquerten richtig und voller Stolz die Fahrbahn.

Im zweiten Teil wurde es richtig spannend. Aus einer Seitenstraße kam ein verdeckter Polizist mit einem Auto langsam angefahren und hielt vor den Kindern. Er öffnete die Tür, sprach einzelne Kinder an und wollte sie unter einem Vorwand in sein Auto locken. Einige Kinder ließen sich locken und stiegen ein, andere Kinder blieben standhaft und ließen sich nicht überreden.

Im dritten Teil griffen die Polizisten diese lehrreiche Situation auf und erarbeiteten mit den Schülern im Klassenraum dazu Verhaltensregeln.

  1. Wir sagen: „NEIN“
  2. Kinder helfen keinen fremden Erwachsenen.
  3. Es gilt: Kinder helfen Kindern! Erwachsene helfen Erwachsenen!

Die Kinder können sagen: „Ich kenne Sie nicht. Lassen Sie sich von einem Erwachsenen helfen!“

Eine ähnliche, aber ebenso gefährliche Situation wurde auch noch geübt. Sollte ein Fremder mit Gewalt ein Kind festhalten und entführen wollen, lernten die Schüler folgenden Satz laut zu rufen: „Ich kenne Sie nicht. Lassen Sie mich los!“

Somit weiß in diesem Augenblick jeder Passant, dass es kein Vater oder anderer Verwandter sein kann, welcher sein eigenes Kind hinter sich herzieht.

Im vierten Teil spielten die zwei Polizisten noch ein Puppenspiel den Schülern vor. Das Puppenspiel diente noch einmal als Zusammenfassung der erlernten Verhaltensregeln gegenüber fremden Erwachsenen.

Jetzt haben wir 76 schlaue Erstklässler mehr in Berlin, die im rechten Augenblick „Nein“ sagen können.

 

Weitere Eindrücke:

Grundschule im HofgartenGrundschule im HofgartenGrundschule im HofgartenGrundschule im Hofgarten

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung Akzeptieren Weiterlesen